Herzlich Willkommen

Seit mehr als 15 Jahren ist die Medienwoche "Courage leben" nicht mehr aus der Bildungs- und Kulturlandschaft Leipzigs wegzudenken. Mit zahlreichen Filmen, Workshops und Lesungen im Tages- und Abendprogramm wird ein breites Spektrum an Möglichkeiten geboten, sich mit demokratiebedrohenden Phänomenen wie Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus und anderen Diskriminierungen und Abwertungsreflexen, egal ob von (Neo-) Nazis oder "besorgten Bürgern", ob im persönlichen Umfeld oder im politischen Handeln auseinanderzusetzen. Vom 28. November bis 08. Dezember 2017 bietet der Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. allen Interessierten, speziell jedoch Schülerinnen und Schülern erneut dazu eine Plattform. Demokratischer Streit auf Basis der Menschenrechte , politisch-historischer Wissenserwerb oder der gemeinsame Erfahrungsaustausch stehen dabei gleichberechtigt nebeneinander. 

Aktuelle Veranstaltungstermine finden Sie in unserem Programm.


Sonderveranstaltungen 2017:              (Sonderveranstaltungen kostenfrei) 


Lesung am 30.11.2017 20:00 Uhr 

"Jedermann sei untertan: Deutscher Protestantismus im 20.Jahrhundert. Irrwege und Umwege" mit Karsten Krampitz im Kirchencafé des Katholischen Pfarramts Leipzig-Lindenau (Karl-Heine-Straße 110, Leipzig)

 

Vortrag am 06.12.2017 10:00 Uhr

"Spanische Hooligans und die Verbindung nach Deutschland" von Ralf Born 

 

Vortrag am 06.12.2017 19:30 Uhr

"Antisemitismus im (ost)deutschen Fußball" von Ralf Fischer 

 

Interaktive Leseperformance am 07.12.2017 20:00 Uhr

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" und andere Texte mit Franziska Reif und Tobias Prüwer 

 

 

 

Dauerausstellung "Ertragen können wir sie nicht. Martin Luther und die Juden." über den gesamten Zeitraum der Medienwochen zu besichtigen im Stadtteilbüro Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54, Leipzig)

 

 

zum Programm                               zu den Inhalten der Lesungen/Vorträge 


aktuelle Information: 

Die abendlichen Filmveranstaltungen (20:30 Uhr) können aufgrund eines Havarievorfalls leider nicht stattfinden. 

 

Der Vortrag von R. Fischer "Antisemitimus im (ost)deutschen Fußball" am 06.12.2017 sowie die interaktive Leseperformance "Wörterbuch des besorgten Bürgers" mit F. Reif und T. Prüwer am 07.12.2017 finden im kleinen Saal des CineDing statt. 



Courage leben 2017 wird gefördert und unterstützt durch:

gefördert von Engagement Global aus Mitteln des BMZ